Das Sponsoring wird zunehmend zu einer wichtigen Einnahmequelle der Vereine. Der Anspruch hinkt dabei oft weit hinter den tatsächlichen Erfolgen her. Denn Sponsoring ist ein Geschäft mit Leistung und Gegenleistung und verlangt professionelles Vorgehen.
Es kann nicht das Ziel im Sponsoring sein, jeden Unternehmer für jedes gemeinnützige Anliegen zu gewinnen.

Es gilt vielmehr, die "Richtigen" für den eigenen Verein zu finden. Zunächst ist wichtig, dass Sie Ihre Suche nach potentiellen Zielgruppen strukturieren. Innerhalb dieser Zielgruppenpools gilt es nun, abgrenzbare Zielgruppen ausfindig zu machen, die für Ihre Sponsoring-Vorhaben voraussichtlich geeignet sind. Um Ihnen die Suche nach Sponsoren zu erleichtern, hier eine Tabelle zur "Rasterfahndung":

Was will der Sponsor Was kann der Verein ihm bieten Welche Unternehmen sind geeignet
Direktes Geschäft Unsere Mitglieder und deren Familienangehörige als Kunden Tankstellen, Gaststätten, Sport- und ähnliche Spezialgeschäfte, Einzelhandel
Seine Kunden pflegen Unsere Mitglieder und Förderer, die gleichzeitig seine Kunden sind Großhandelsketten, Versicherungen, Sparkassen, Banken
Seine Mitarbeiter motivieren Unsere Mitglieder, die gleichzeitig seine Mitarbeiter sind Größere Unternehmen mit aufgeschlossener Geschäftsleitung
Seinen Bekanntheitsgrad erhöhen Unsere Mitglieder, Gäste, Zuschauer Neu gegründete Unternehmen (neue Filialen)
Den Bekanntheitsgrad seines Produkts erhöhen Unsere Mitglieder, Gäste, Zuschauer Unternehmen mit neuen Produkten
Sein Images verbessern Unser positives Image Unternehmen, die in der öffentlichen Meinung zur Zeit "schlecht wegkommen"

Auszug aus "Erfolgreich als Vereinsvorstand" erhältlich unter http://www.vereinsbuchladen.de oder im örtlichen Buchhandel.